Fahrt ins Blaue

Leipzig hat als Musikstadt eine große Tradition, lebendige Gegenwart und internationalen Ruf. Bedeutende Musiker wie Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, Edvard Grieg, Gustav Mahler, Clara und Robert Schumann haben hier gewirkt, Hanns Eisler und Richard Wagner wurden hier geboren.


In einer zweistündigen Überblickstadtrundfahrt mit dem Bus gab es einen ersten Überblick über die Schaffensorte der bekannten Komponisten in Leipzig. In den Ausführungen der Stadtführerin ging sie sowohl um die historische Bedeutung und die Lebensleistung der Leipziger Protagonisten als auch den aktuellen Stellenwert Leipzigs als Kunst- und Musikstadt. Unsere Route führte uns entlang des Gewandhauses, der Leipziger Oper, des Bachdenkmals, der Thomaskirche, der MDR-Medienstadt als Sitz des MDR-Sinfonieorchesters bis hin zur Pianoforte-Fabrik Blüther. Wir kamen natürlich auch nicht umhin, an den Schaffensorten Goethes und Schillers vorbeizuschauen.


Neben dem Ruf Leipzigs als Musikstadt verwies unsere Stadtführerin natürlich auch auf die interessante Architektur der Stadt, wie beispielsweise viele Gründerzeitvillen die wieder in neuem Glanz erstrahlen bis hin zur modernen Architektur der Niemeier-Sphäre, einer Stahl-Glaskugel auf einem Industriebacksteinbau in Leipzig Neulindenau.

Am Nachmittag erkundeten wir auf einer geführten Tour in Elektrobooten entlang der weißen Elster und des Karl-Heine-Kanals Leipzig vom Wasser aus. Sehr beeindruckend sind die mittlerweile zu modernen Wohngebäuden gewandelten Industriebauten oder die an Leipzigs Gewässer angrenzenden Lokale im Stile Kleinvenedigs. Perfekt abgestimmt, vor Beginn eines gewittrigen Regenschauers, erreichten wir wiederum den Stadthafen und begaben uns, wieder zurück im Bus, zu unserer abschließenden Station dem Panometer.


Nach dem achtstündigen Aufenthalt in Leipzig, ging es zum gemütlichen gemeinsamen Abendessen im Bowlingcenter Bad Klosterlausnitz. Mit Worten des Dankes an die Musikantinnen und Musikanten für die Mitarbeit und das Einbringen zum Fortbestand Hermsdorfer Blasmusik endete der erlebnisreiche Tag.

Mit diesem gemeinsamen, spannenden und schönen Tag möchte der Verein ein Dankschön an die aktiven Musikantinnen und Musikanten und auch deren Familien zurückgeben.